EFRELand Brandenburgbe Berlin

Psychologie und Psychotherapie der Familie (Master, berufsbegleitend, weiterbildend)

Psychologische Hochschule Berlin
Private Hochschule
Berlin

Gegenstand des Studiengangs

Der Studiengang vermittelt vertiefte Kenntnisse zum System Familie, die insbesondere in der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie sowie in der Familienberatung eine hilfreiche Ressource darstellen. Die Studierenden lernen, komplexe Probleme aus verschiedenen Feldern der Familienpsychologie und Familientherapie zu analysieren, therapeutische Modellvorstellungen zu entwickeln und diese mit wissenschaftlichen Methoden sachgerecht und kritisch zu analysieren, zu evaluieren sowie Lösungsmöglichkeiten zu finden und abzuwägen.

Regelstudienzeit und Workload
4 Semester (berufsbegleitend), 60 ECTS-Credits

Abschluss
Master of Science (M.Sc.)

Studiengebühren
7 008 Euro

Studienbeginn
Wintersemester

Besonderheiten
13 Blockseminare an den Wochenenden; der Studiengang kann mit der Approbationsausbildung in Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie kombiniert werden.

Studieninhalte (nicht abschließend)

  • Grundlagen der Familienpsychologie: Theorien, Methoden, Intervention
  • Systemische Familienberatung und -therapie
  • Klinische Familienpsychologie: Störungsformen und Interventionsansätze
  • Familiendiagnostik/-evaluation
  • Paarberatung/-therapie: sexuelle und Beziehungsstörungen
  • Systemische Familienmedizin
  • Familienberatung/-therapie und Elternberatung mit dem Fokus Kinder und Jugendliche
  • Mediation bei Familienkonflikten, Trennung und Scheidung
  • Prävention im Paar- und Familienkontext

Praktikum
Nein

Zugangsvoraussetzung

Berufsqualifizierender Hochschulabschluss in Psychologie, Sozialpädagogik/-arbeit oder Pädagogik

Weitere Informationen
Internet: www.psychologische-hochschule.de/studium-ausbildung/psychologie-und-psychotherapie-der-familie

Ansprechpartnerin
Anna-Maria Jäger, Telefon: +49 30 209166-200, E-Mail: studienberatung@noSpampsychologische-hochschule.de