EFRELand Brandenburgbe Berlin

Public Health (Master, konsekutiv)

Charité - Universitätsmedizin Berlin
Öffentliche Hochschule
Berlin

Gegenstand des Studiengangs

Der Studiengang zielt darauf ab, dem gestiegenen Bedarf an akademisch qualifiziertem Personal für die Verbesserung der Gesundheit der Bevölkerung zu begegnen. Dazu gehören beispielsweise Führungskräfte im Gesundheitswesen, in der Planung von Prävention und Gesundheitsförderung und bei der Weiterentwicklung des Gesundheitssystems.

Absolventinnen und Absolventen des Masterstudiengangs sind darüber hinaus qualifiziert für Public Health-bezogene Tätigkeiten in Wissenschaft, Politik und Beratung, für den Zugang zur höheren Verwaltungslaufbahn sowie zum dritten Studienzyklus und damit zur Promotion.

Regelstudienzeit und Workload
4 Semester (Vollzeit); 120 ECTS-Credits

Abschluss
Master of Science (MSc)

Studiengebühren
Keine

Studienbeginn
Wintersemester

Besonderheiten
Der Studiengang ist eine Kooperation der Alice Salomon Hochschule (ASH), der Charité – Universitätsmedizin Berlin und der Technischen Universität Berlin (TU)

Studieninhalte (nicht abschließend)

Der Masterstudiengang befähigt die Studierenden:

    • zur Analyse und Bewertung der Gesundheitssituation der Bevölkerung insgesamt und spezifischer Populationen auf kommunaler, regionaler und nationaler Ebene sowie im internationalen Vergleich;
    • zur Ermittlung der physischen, psychischen, sozialen und Umweltbedingungen von Gesundheit und Krankheit sowie deren Wechselwirkung;
    • zur systematischen Berücksichtigung von Alter, Geschlecht und sozialen Unterschieden;
    • zur Analyse und Bewertung der Struktur, Kostenentwicklung und Dynamik in Gesundheitssystemen;
    • zur Evaluation von Versorgungsstrukturen und -leistungen sowie von Programmen der Prävention und Gesundheitsförderung;
    • zur Anwendung und Umsetzung von Konzepten und Methoden der epidemiologischen Forschung;
    • zur Planung, Durchführung und Bewertung von Maßnahmen zur Gesundheitsförderung und Prävention sowie zur kurativen, rehabilitativen, pflegerischen und palliativen Versorgung;
    • zur Erkennung von Public Health Problemen und Aufgaben und der eigenständigen Entwicklung und Formulierung wi

Praktikum
Möglich

Zugangsvoraussetzungen

Die Zugangsvoraussetzung ist ein erster berufsqualifizierender Hochschulabschluss. In dem abgeschlossenen Studiengang müssen mindestens 180 ECTS erworben worden sein. Davon müssen in mindestens zwei der folgenden Fachgebiete je 10 ECTS vorgewiesen werden:

1. Biologie, Humanbiologie

2. Statistik, Biostatistik

3. Politik- bzw. Wirtschaftswissenschaften

4. Soziologie bzw. verwandte Sozialwissenschaften.

Für die Zulassung erwarten wir von Ihnen ein Motivationsschreiben und wir werden Sie zu einem persönlichen Auswahlgespräch einladen. Gute

Englischkenntnisse setzen wir voraus

Weitere Informationen
Internet: https://bsph.charite.de/studienangebot/konsekutiver_masterstudiengang_public_health/

Ansprechpartnerinnen
Susanne Kottschlag, Tel.: +49 30 450570615, susanne.kottschlag@charite.de